Die Anlaufstelle für Gewaltbetroffene.

Opferhilfe beider Basel berät
und unterstützt Gewaltbetroffene
und zeigt Ihnen ihre Rechte.

 Die Anlaufstelle für Gewaltbetroffene.

Stalking

Was versteht man unter Stalking?
Stalking bezeichnet das wiederholte Verfolgen und intensive Belästigen oder Terrorisieren einer Person gegen deren Willen. Die stalkende Person handelt oft aus einer Zwangsvorstellung heraus. Durch Auflauern, Beobachtung, Verfolgung und Ausforschung, durch belästigende Telefonanrufe bis hin zum Telefonterror oder durch Brief- und Geschenksendungen versucht er/sie, Macht und Kontrolle über das Opfer auszuüben.

Beispiele

  • unerwünschte Briefe, E-Mails, Telefonanrufe, SMS, Geschenke
  • Beobachten, Verfolgen, Auskundschaften des Opfers und seines sozialen Umfelds
  • Bestellen von Waren und Dienstleistungen im Namen des Opfers
  • Verleumdung des Opfers bei Drittpersonen
  • Sachbeschädigungen an Tür, Briefkasten, Auto etc. des Opfers
  • Drohungen gegenüber dem Opfer und seinem Umfeld (Kinder, Haustiere, weitere Bezugspersonen)
  • körperliche oder sexuelle Übergriffe auf das Opfer

Die Mehrheit der Stalker sind ehemalige oder gegenwärtige (Ehe-)Partner bzw.(Ehe-) Partnerinnen, die sich mit einer Trennung nicht abfinden können oder sich für die Distanzierung des Partners oder der Partnerin rächen wollen (65%). Bekannt sind auch Stalker, die sich bei Behörden oder anderen beruflich oder privat involvierten Personen persönlich rächen wollen. In 80% der Fälle ist der Stalker bzw. die Stalkerin dem Opfer bekannt.

Folgen von Stalking
Stalking erstreckt sich in der Regel über längere Zeiträume und setzt sich meist aus vielen Einzelhandlungen zusammen. Die Dauer und die Frequenz können zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung der Lebensqualität führen:

  • Sie fühlen sich ständig beobachtet, bedroht und haben Angst.
  • Sie beginnen zunehmend, gewisse Orte zu meiden, an denen der Stalker auftauchen könnte, und können sich nicht mehr frei bewegen.
  • Um Ihr soziales Umfeld nicht hineinzuziehen, meiden Sie Kontakte und isolieren sich zunehmend.
  • Das Stalking bewirkt einen Vertrauensverlust, Ängste, Schlaflosigkeit, Verlust der Lebensfreude, Depressionen und vieles mehr.
  • Es kann passieren, dass Sie dem Druck nicht mehr standhalten und resigniert zum Stalker zurückkehren.

Beratung und Unterstützung
Wenn Sie von Stalking betroffen sind, erhalten Sie in unserer Beratungsstelle Hilfe und Unterstützung. Wir informieren Sie ausführlich über strafrechtliche Möglichkeiten sowie zivilrechtliche Schutzmassnahmen. Ausserdem geben wir Ihnen nützliche Verhaltenstipps im Umgang mit den Belästigungen.
Wir beraten und unterstützen Sie im Einleiten rechtlicher Schritte.
Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen therapeutische Hilfe.

  Merkblatt Stalking

Dokumente
Dokumente
Merkblätter

 

Spende

©2018 Opferhilfe beider Basel Opferhilfe beider Basel, Steinenring 53, 4051 Basel, Telefon +41 61 205 09 10